Bauwerk Capital baut neue Eigentumswohnungen in Pasing

Nach dem Neubauprojekt „FRIENDS“ am Hirschgarten, steht für die renommierte Bauwerk Capital nun ein weiteres Neubauprojekt an, dieses Mal in Pasing. An der Landsberger Straße, wo seit geraumer Zeit die geschichtsträchtige alte Kuvertfabrik vor sich hin dämmert, werden neue Eigentumswohnungen und einige Gewerbeeinheiten entstehen. Das gab Bauwerk Capital heute in einer Pressemeldung bekannt.

Weiterlesen

Baustart im Sommer 2018: 66 Eigentumswohnungen in Pasing

Der Boom im Westen von München nimmt kein Ende. Jetzt stehen 66 neue Eigentumswohnungen in Pasing auf der Agenda. Die Pläne dazu wurden gestern öffentlich vorgestellt. „PASING CENTRAL“ heißt das Neubauvorhaben, unmittelbar am S-Bahnhof Pasing gelegen. Der Name passt, denn mehr City geht kaum in Münchens westlichem Stadtteil.

Weiterlesen

Neubaugebiete in München: Der Westen steht im Rampenlicht

Keine Frage: München expandiert. Bis zum Jahr 2030 werden ca. 1,65 Millionen Menschen in der Isarmetropole leben. Das ist gegenüber heute ein Bevölkerungswachstum von ca. 15 Prozent. In den kommenden Jahren werden insbesondere die westlichen Stadtteile einen Zuwachs erleben. Neben Freiham im Bezirk Aubing-Lochhausen-Langwied sind das Pasing-Obermenzing und Laim.

Neubauprojekt in Untermenzing: Menzinger Gärten

Neubauprojekt in Untermenzing: Menzinger Gärten

Für die Bauträger gehören diese Bezirke zu den Gebieten, wo es im Gegensatz zu dicht besiedelten Quartieren wie Neuhausen-Nymphenburg oder Schwabing-West noch möglich ist, an Bauland zu kommen. Prognosen zufolge werden in Aubing-Lochhausen-Langwied im Jahr 2030 ca. 2.000 Menschen pro Quadratkilometer leben. In Schwabing-West sind es dann ca. 16.200.

Dafür ist im Westen das Durchschnittsalter wesentlich höher als in den „angesagten Stadtteilen“ wie Maxvorstadt oder Schwabing, wo der Durchschnitt der Einwohner 30 Jahre alt/jung ist. In Aubing beträgt das durchschnittliche Alter der Einwohner immerhin schon 43 Jahre. Der Zuzug junger Familien wird daran Prognosen zufolge in den kommenden Jahren nicht wesentlich etwas ändern. Zum Weggehen – so man denn überhaupt möchte – geht es dann „in die City“.

Münchens Westen: Grünflächen und bessere Luft

Ein Vorteil der westlichen Randlagen ist neben einer um einen Tick besseren Luft als in der Innenstadt zweifellos die Nähe zur Natur. Das Naturschutzgebiet um die Langwieder Seen, die Aubinger Lohe und das Würmtal sind bequem zu erreichen.

Aus den zahlreichen Grünflächen in der Umgebung machte Bauträger Wowobau im Neubauprojekt „Mein Aubing“ sogar ein Verkaufsargument: ein eigenes Naturschutzgebiet direkt vor der Haustür. Der Bauträger hat eine Renaturierungsfläche integriert, wo seltene Tierarten und Pflanzen wieder angesiedelt werden. Lesen Sie mehr im Interview zu diesem Bauvorhaben.

Künftiges Boom-Gebiet: Pasing-Obermenzing

Lange galt Pasing als „Randlage“ mit vergleichsweise günstigeren Quadratmeterpreisen, aber dafür etwas weiter ab vom Schuss. Für zahlreiche Wohnungskäufer nicht unbedingt erste Wahl. Das hat sich mittlerweile ziemlich geändert. Von Nymphenburg, von Schwabing, von östlichen Stadtteilen zieht es Käufer in den Westen nach Pasing-Obermenzing. Der Reiz des Stadtteils mit eigenem ICE-Bahnhof und S-Bahnen, welche die ganze Nacht fahren, ist entdeckt. Leben derzeit ca. 69.000 Menschen in dem Bezirk, sind es im Jahr 2030 voraussichtlich um die 80.000. Damit steigt die Bevölkerungsentwicklung allein in Pasing stärker als in der gesamten Stadt.

Wenige Stadtteile verändern aktuell dermaßen rasant ihr Gesicht wie Pasing. Wer lange nicht im Viertel war, dem fallen angesichts des komplett neu gestalteten Bahnhofsplatzes, inklusive der populären „Pasing Arcaden“, den modernen Geschäftsgebäuden im Umfeld und der verlängerten Tram-Linie 19 buchstäblich die Augen aus dem Kopf.

Neubauprojekte in München-West

Schicke Penthäuser und hochwertige Eigentumswohnungen bietet das Gottfried Keller Carré in Pasing-Nord. Weiter im Nordwesten stehen in den „Menzinger Gärten“ Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern zum Verkauf.

Mit dem entsprechenden Link finden Sie weitere Informationen und Exposés zu den genannten Neubauprojekten.

Mein Aubing

Menzinger Gärten

Gottfried-Keller-Carré

 

Raum für ca. 20.000 Menschen bietet das eingangs erwähnte Neubaugebiet Freiham, das wir Ihnen in den kommenden Wochen in einem gesonderten Beitrag vorstellen.

Mehr Informationen zu aktuellen Neubauprojekten im Großraum München bietet der neubau kompass.

 

 

 

 

Neubau-Immobilie „Wohnen im Schreinerhof“

Bauvorhaben "Wohnen im Schreinerhof" in Pasing

Bauvorhaben „Wohnen im Schreinerhof“ in Pasing

Im Westen Münchens entsteht im Stadtteil Pasing eine kleine Wohnanlage mit 17 Eigentumswohnungen, aufgeteilt auf zwei Gebäude. Die teilweise barrierefreien Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern sind mit Wohnflächen zwischen 50 und 121 Quadratmetern ausgewiesen. Die größte Wohneinheit erstreckt sich im 2. OG über 121 Quadratmeter inklusive einer Dachterrasse von 41 Quadratmetern Fläche. Das Bauvorhaben wird voraussichtlich ab Frühjahr 2013 bezugsfertig sein.

Die Wohneinheiten werden energieeffizient errichtet und erfüllen höchste Ansprüche an den Wohn- und Einrichtungskomfort. Jeder Raum verfügt über eine dezentrale Lüftung und eine Fußbodenheizung, deren Temperatur in jedem Raum individuell geregelt werden kann. Die Heizungsanlage wird als umweltfreundliche Wärmepumpe nach den Maßgaben der EnEV errichtet. Somit erfüllen beide Häuser den Standard des KfW 70-Effizienzhauses, was Käufern eine zinsbegünstigte Förderung ermöglicht.

Zur hochwertigen Ausstattung gehören hochwertiges Holzparkett als Bodenbelag, elektrische Rollläden sowie Markenobjekte von Villeroy & Boch im Sanitärbereich. Die Duschen sind begehbar und gefliest. In beiden Gebäuden sind alle Wohneinheiten über einen Aufzug erreichbar.

Standort: München-Pasing

Pasing bildet zusammen mit Obermenzing den 21. Stadtbezirk Münchens. Als westliches Tor zur Landeshauptstadt hat sich Pasing immer seine Eigenständigkeit bewahrt, was durch eine gut ausgebaute Infrastruktur unterstützt wird. Eine weitreichende Umstrukturierung des Stadtteils bis hinein ins Jahr 2014 soll dieses positive Wohngefühl noch verstärken. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem eine Verlegung des Durchgangsverkehrs auf eine Umgehungsstraße, zusätzliche Zonen mit der Beschränkung auf Tempo 30 und eine städtebauliche Aufwertung des Stadtzentrums. Am Bahnhofsplatz entsteht mit dem Einkaufszentrum „Pasing Arcaden“ ein neuer zentraler Punkt im Zentrum. Das Immobilien-Projekt „Schreinerhof“ fügt sich in dieses Gesamtkonzept ein. Es liegt nur fünf Gehminuten von den Pasing Arcaden entfernt in einem verkehrsberuhigten Bereich.

Pasing ist über mehrere S-Bahn-Linien an das Nahverkehrsnetz Münchens angebunden. Der Bahnhof Pasing (ICE-Halt) liegt fußläufig in der Nähe des Schreinerhofes. Die Stadtmitte mit Hauptbahnhof und Marienplatz ist rund neun km entfernt. Bis zum Flughafen München sind es etwa 35 km.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Name des Projektes: „Wohnen im Schreinerhof“
  • Neubau von 17 Eigentumswohnungen in zwei Gebäuden
  • bezugsfertig: vsl. Frühjahr 2013
  • Bauträger: hema-bau GmbH
  • Lage: Stadt München (Bewertung: 5 Sterne von 5 möglichen)
  • Lage: München-Pasing (Bewertung: 3,5 Sterne von 5 möglichen)

Weitere Infos / Exposé anfordern