30. März 2020

Digitale Kommunikation steht jetzt im Fokus: Interview mit Bauwerk Capital-Geschäftsführer Jürgen Schorn

Schon immer galt die Bauwerk Capital GmbH & Co. KG als äußerst innovativ beim Entwickeln neuer Wohnlösungen. Zum Beispiel im Neubauprojekt kupa – Quartier Kuvertfabrik Pasing mit seiner Anzahl smarter Features. Auch in der aktuellen Corona-Krise setzt Bauwerk Capital beim Immobilienverkauf auf die neueste Technik. Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter der Bauwerk Capital GmbH & Co. KG (Foto).

Was ist in Ihrem täglichen Geschäft aktuell anders als gewohnt? Worauf dürfen sich Ihre Kunden weiterhin verlassen?

Aufgrund der Verbreitung von Covid-19 wird das öffentliche Leben immer mehr eingeschränkt – sowohl im privaten wie auch im geschäftlichen Bereich. Auch Bauwerk hat bereits reagiert: Aus Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und unseren Mitmenschen haben wir uns dazu entschieden, vorübergehend von zu Hause aus zu arbeiten und keine persönlichen Termine mehr wahrzunehmen. Unsere Kunden können sich dennoch darauf verlassen, dass wir erreichbar sind. Das Wichtigste für uns: proaktiv und leistungsfähig sein, Kundennähe schaffen, die Kommunikation aufrechterhalten.

Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter Bauwerk Capital GmbH & Co. KG

Wie beraten Sie Ihre Kunden aktuell?

Der persönliche Austausch zwischen Berater und Interessent ist für uns ein essenzielles Element beim Immobilienkauf. Deshalb verstärken wir für unsere Wohnprojekte in München, Frankfurt und Berlin die Kommunikation über digitale Kanäle. Unser Vertriebsteam steht Kunden und Interessenten Face-to-Face per Video-Chat zur Verfügung. Die Beratung per Skype, Zoom oder Facetime wird von unseren Kunden sehr gut angenommen und das Interesse ist groß. Mit dem Angebot einer umfassenden Videobetreuung durch unsere Berater haben wir schon seit Längerem sehr gute Erfahrung gemacht. Insbesondere unsere internationalen Kunden konnten wir bisher so gut betreuen.

Gibt es Besichtigungen? Wie laufen diese ab?

Wir spüren momentan sehr deutlich, dass unsere Kunden das von der Regierung verhängte Kontaktverbot ernst nehmen und auf persönliche Termine verzichten. Dennoch haben wir Anfragen zu unseren Miet- und Kaufobjekten. Bei unseren Neubauprojekten kaufen die Kunden ja ohnehin „vom Plan“, jedoch werden innovative Formen der Kundenansprache immer wichtiger und stellen andere Anforderungen an Vertrieb und Marketing. Um den vollen Mehrwert bei den Beratungsmöglichkeiten auszuschöpfen und ein digitales Beratungserlebnis zu schaffen, sollen beispielsweise Bewegtbild oder Virtual Reality die Kunden visuell ansprechen. Bei unseren Mietprojekten arbeiten wir – schon immer – mit aussagekräftigen Exposés und hochwertigem Bildmaterial.

Wie läuft die Kaufabwicklung derzeit ab?

Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass notarielle Kaufverträge nach wie vor stattfinden. Bisher wurden alle bestehenden Reservierungen auch im Zeithorizont der Reservierungsfrist notariell verbrieft; so soll es auch weiterhin bleiben.

Finden Sie weitere interessante Bauvorhaben im Großraum München auf dem neubau kompass.

Titelbild: kupa – Quartier Kuvertfabrik Pasing (Bauwerk Capital GmbH & Co. KG)