Rund 600 Neubauwohnungen in Freising geplant

Ideal für alle, die gern im Großraum München leben: in Freising nimmt nun ein Neubauprojekt Gestalt an, das bereits seit einigen Jahren im Gespräch ist. Auf dem rund acht Hektar großen Areal, einem Gewerbegebiet am südwestlichen Rand von Freising entlang der Angerstraße, sollen rund 600 Wohnungen entstehen. Auch eine neue Kita und Gewerbeeinheiten wird es geben.

Noch finden sich auf dem Gebiet, wo später bis zu 1.000 Menschen leben werden, Supermärkte und Parkplätze. Läuft alles wie geplant, könnte es Anfang des kommenden Jahres sogar zu einem Baustart kommen. Den haben nicht wenige in Freising in den letzten Jahren bereits abgeschrieben. Nun also die Kehrtwende auf dem als „Filetgrundstück“ bezeichneten Gebiet.

Einen Großteil der Umsetzung wird die Büschl Unternehmensgruppe übernehmen. Diese realisiert derzeit unter anderem gemeinsam mit Phoenix Real Estate Development das Neubauprojekt „HOLZKONTOR“  in Haidhausen.

Holzkontor

Realisiert von Büschl und der Phoexix Real Estate Development: Neubauprojekt HOLZKONTOR in Haidhausen. Bild: KW Financial Services

Zwei Planteile im Osten und Westen

Büschl errichtet das Neubau-Quartier gemeinsam mit der Stadt Freising. Diese bietet auf dem Stadtportal einige Informationen zum Plangebiet an der Angerstraße. Vorgesehen ist zum Beispiel eine flächenschonende Bauweise mit abwechslungsreicher Bebauung und öffentlichen Bereichen.

Im Frühling dieses Jahres hat die Stadt beschlossen, das Gebiet in zwei Planteile im Osten und Westen aufzuteilen.  Vorgesehen sind rund 400 Wohneinheiten im Osten und ca. 200 Wohnungen im Westen des Areals. Ende Januar 2017 gab es im Rathaus Freising bereits eine Öffentliche Bürgerbeteiligung zum Projekt. Die Ergebnisse daraus fließen in die Bebauungspläne ein.

Viel Grün und bis zu fünf Geschosse

Die öffentliche Bürgerbeteiligung zeigt, dass zahlreichen Bürgern insbesondere Grünflächen auf dem Areal wichtig sind. Diese werden voraussichtlich vor allem im Ostteil im Bereich des Bachverlaufs entstehen. Ferner wurde der Beschluss gefasst, die Mehrfamilienhäuser drei- bis fünfgeschossig zu realisieren, auch einen Einkaufsmarkt wird es geben.

Attachinger weg

Neubau in Freising: „Attachinger Weg 7“. Bild: Emslander & Company

Der Standort im Gewerbegebiet, nahe beim „Parkairport München“, verfügt über eine vergleichsweise gute Infrastruktur. Im Umkreis gibt es zahlreiche Geschäfte, Gastronomie und auch Haltestellen sind gegeben. Allerdings müssten, um eine optimale Anbindung von rund 1.000 neuen Bewohnern zu gewährleisten, Straßen verlegt bzw. neu angeschlossen werden.  Wie das konkret aussieht, ist aktuell noch nicht hundertprozentig spruchreif. Einige befürworten eine Unterführung unter den Bahntrassen. Die Büschl Unternehmensgruppe wird sich auch an den Arbeiten zur Infrastruktur des Projektes beteiligen.

Derzeit entstehen eine Reihe interessanter Neubauprojekte in der Domstadt. Zum Beispiel das Bauvorhaben „Wohnen am Attachinger Weg 7“, vermarktet von Emslander & Company.

Finden Sie weitere Neubauprojekte im Großraum München auf dem neubau kompass.

Titelbild: pixabay