Mehr Shops und ein Hotel: StadtQuartier Riem Arcaden erweitert sich

Der Osten von München entwickelt sich rasant. Nicht nur in Berg am Laim, auch in Riem entstehen neue Stadt-Quartiere bzw. werden sie erweitert. Wie jüngst die Riem Arcaden in der Messestadt München. Neben dem Bestandsgebäude entstand ein neuer Baukomplex, der vor Kurzem feierlich eingeweiht wurde.

Dieses Neubauprojekt ist zugleich der städtebauliche Abschluss des Ensembles aus Shopping-Center, Büros und Wohnungen. Über eine clevere Stahldachkonstruktion wird der Neubau – er wird zum größten Teil ein Hotel der Kette „Motel One“ beherbergen, mit dem bereits bestehenden Novotel verbunden. Für die Konzeption ist das renommierte Münchner Architekturbüro Allmann Sattler Wappner Architekten zuständig.

Für die restlichen Gewerbe- und Büroflächen in dem Neubauareal stehen nach Aussage von Union Investment, die das Projekt gemeinsam mit der Ed. Züblin AG realisiert, die künftigen Mieter Schlange. Bereits in trockenen Tüchern sind Verträge mit einer Bekleidungskette und einem Supermarkt-Discounter, der nun auch erstmals in den Riem Arcaden Einzug hält.

Neubauprojekt in Riem: Am Neufeld 5. Bild: BPD Immobilienentwicklung Niederlassung München

Beliebtes Quartier: auch bei Truderingern

Frequentiert wird das StadtQuartier „Riem Arcaden“ nicht nur von den Bewohnern Riems, sondern ebenso beliebt ist es in Trudering. Die Popularität der Riem Arcaden konnte zu Beginn des Projekts im Jahr 2004 noch niemand vorhersagen. Zu schlecht der damalige Ruf des Stadtteils, der gemeinsam mit Trudering den Stadtbezirk 15 von München bildet. Heute leben in Riem rund 69.800 Menschen mit einem Durchschnittsalter von unter 40 Jahren und die Beliebtheit des Stadtviertels ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sowie eine vielfältige Shoppingwelt haben ihr übriges getan. Damit ist das Viertel auch ein Beispiel dafür, wie die Stadt mit „herausfordernden Wohngebieten“ umgeht und was erreicht werden kann.

Im Visier: Riesiges Neubaugebiet im Umland von Riem

Dabei hat der Nordosten der Landeshauptstadt noch mehr an Baupotenzial zu bieten. Erschlossen werden soll das Areal zwischen Riem, Daglfing, Johanneskirchen und Denningen, eines der letzten riesigen potenziellen Neubaugebiete in München. Aktuelle Verhandlungen mit den über 500 Grundstückseigentümern laufen und Optimisten gehen von einem Baustart in 2024 aus. Während Pessimisten meinen, dass es noch rund 30 Jahre dauern kann, bis die letzten Bewohner eingezogen sind.

Wohnen in Alt-Riem

Die Möglichkeiten von Riem haben auch zahlreiche Bauträger erkannt. In Alt-Riem entsteht das Bauvorhaben „Am Neufeld 5“ mit insgesamt 89 Eigentumswohnungen. Zur nächsten Bäckerei sind es nur ein paar Schritte und mit dem PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln ist man in weniger als 15 Minuten bei den Riem Arcaden.

Auch von Neubauvorhaben in Trudering sind die Wege kurz zum Riemer See und den RiemArcaden. In Waldtrudering zum Beispiel entsteht das Neubauprojekt hoamART Kirchtrudering mit 61 Eigentumswohnungen in gehobener Ausstattung.

Finden Sie weitere Neubauprojekte in Trudering auf dem neubau kompass.

Titelbild: copyright Allmann Stattler Wappner Architekten