Immobilienmarkt München: Stadt der Superlative

Wer in München wohnt, lebt in einer Stadt, deren Immobilienmarkt gleich mehrere Rekorde hält: nirgendwo in Deutschland wurde allein im letzten Jahr so viel gebaut wie in der Isarmetropole. München hält gemessen an den neuen Bauprojekten, die hier entstehen (2014 waren es 4,69 neue Wohnungen pro 1.000 Einwohner) deutschlandweit mit Abstand den Rekord. Vor Hamburg auf Rang 2 und dem gemütlichen Düsseldorf auf Rang 3. Das ist der eine Rekord.

Der andere: die Preise. Ein Quadratmeter Grundstück in der Fußgängerzone kostet derzeit gemäß den aktuellen Bodenrichtwerten 85.000 Euro. In einer Neubauwohnung kostet der Quadratmeter durchschnittlich um die 5.600 Euro. Es gibt zahlreiche Objekte, die weit darüber liegen. Insgesamt sind die Preise für Eigentumswohnungen in der Isarmetropole im Laufe eines Jahres um 11 Prozent gestiegen. Dem Absatz schadet das wenig: Allein im Vorjahr wurden weit über 11.000 Wohnungen verkauft, darunter laut den Statistiken des Gutachterausschusses auch knapp 3.300 Neubauwohnungen.

Vorgestellt: Top Neubaugebiete in der City

Allen Preissteigerungen zum Trotz: sie sind nach wie vor heiß umkämpft, die Neubaugebiete in München. Zum Beispiel das Projekt auf dem ehemaligen Osram-Gelände in Giesing. Wo sich früher der Firmensitz des Leuchtmittelherstellers befand, werden an der Ecke Schönstraße / Candidstraße insgesamt 370 Neubauwohnungen entstehen. Unmittelbar an der Isar. Das lässt hochwertigen Wohnraum vermuten. Bauherrin ist die bundesweit agierende ABG Gruppe aus Hamburg. Im Oktober des vergangenen Jahres wurde das Gelände an die Hamburger Gesellschaft veräußert.

Neubauprojekt FREISTIL in München-Schwabing. Foto: KLAUS Wohnbau

Neubauprojekt FREISTIL in München-Schwabing. Foto: KLAUS Wohnbau

Neues Wohnquartier an der Isar

Exzellente Anbindungen in die Innenstadt und die Nähe zur Isar: ABG will aus dem früheren Osram-Gelände auf einer Fläche von ca. 32.000 m² richtig etwas machen. Wohnungen für unterschiedliche Einkommensgruppen sind angekündigt. Entwicklung und Gestaltung des Vorhabens sollen in enger Absprache mit der Stadt München geschehen. Derzeit stellt sich noch die Frage, was mit dem früheren Verwaltungsbau geschehen soll. Abgerissen werden darf er nicht, da das Gebäude unter Denkmalschutz steht.

parkcubes in Schwabing

Dieselbe Gesellschaft hat vor wenigen Wochen in München ein weiteres vielversprechendes Grundstück erworben: im nördlichen Ende des Domagk-Quartiers, an der Max-Bill-Straße in Schwabing, werden insgesamt 63 Neubauwohnungen im Projekt „parkcubes“ realisiert.

Ebenfalls im beliebten Schwabing entsteht das Neubauprojekt auf unserem Foto: „FREISTIL“ ist mit einem vielfältigen Wohnungsmix ein Projekt für Individualisten. Lesen Sie hier mehr zu dem Neubauvorhaben.

Aktuelle Neubauprojekte in München zeigt Ihnen täglich aktualisiert der neubau kompass.