Neubauprojekte in München: Ohne das Umland geht in Zukunft nichts

„Perspektive München“ heißt ein strategisches Entwicklungskonzept im Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt. Darin beschäftigen sich Stadtpolitiker, Architekten, Demografen unter anderem mit der Frage, wo in den kommenden Jahren die zahlreichen Neu-Münchner, die jedes Jahr in unsere Stadt ziehen, wohnen werden.

Dazu ein paar Zahlen:

Münchens Einwohnerzahl: 1,51 Millionen

Derzeit leben rund 1,51 Millionen Menschen in der Isarmetropole. In den kommenden 15 Jahren werden es ca. 1,72 Millionen sein. In den vergangenen vier Jahren haben sich 55.000 neue Münchner beim Einwohnermeldeamt ihren Stempel abgeholt. Das ist ein enormer Zuzug, der die damalige Prognose sogar um 11.000 Personen gesteigert hat. Als Tendenz lässt sich also momentan davon ausgehen, dass die Zahl von 1,72 Millionen sogar noch übertrumpft wird.

Neubauprojekt in München: Stilvolles Wohnen in Berg am Laim

Neubauprojekt in München: Stilvolles Wohnen in Berg am Laim

Alles gut und schön, es bleiben jedoch ein paar zentrale Fragen: wo werden neue Mitbürgerinnen und Bürger wohnen? Was werden die Wohnungen kosten? Neubauprojekte in München sind seit jeher ein Garant für hochwertigen Wohnraum in einer der besten Lagen Deutschlands. Bauträger und Vermarkter bauen natürlich darauf auf – sie haben das Glück, dass Wohnungen hier fast so eine hohe Nachfrage erhalten wie die rustikale warme Semmel. Die Bäcker sind schlau: sie wissen, dass sie den Preis für die begehrten Backwerke nicht ins Unermessliche schrauben können. Wie weit lässt sich die Preisspirale hingegen auf dem Wohnungsmarkt drehen?

Wohin mit den Neu-Münchnern – und den Alteingesessenen?

Bauträger – nicht wenige sind mehr oder weniger verzweifelt auf der Suche nach Bauland – preisen derzeit Freiham und den Nordosten, explizit Berg am Laim, als neue Wohn-Standorte. Auf dem neubau kompass finden Sie eine Anzahl attraktiver Neubauwohnungen in Berg am Laim.

„Greater Munich Area“: Wer will im Umland wohnen?

Wer in Augsburg, Kaufbeuren, Rosenheim oder Landshut lebt, zählt bereits zu einer künftigen Trend-Gruppe: den Bewohnern der Greater Munich Area, Regionen im Umkreis von ca. 100 Kilometern. Noch vor rund acht Jahren galt als Exot, wer täglich von einem dieser Orte zum Arbeiten in die Großstadt pendelte. Mittlerweile werden Regionalzüge und S-Bahnen immer überfüllter und wer zur Rush Hour einen Platz bekommt, ist König.

Münchens Umland braucht jährlich 15.000 Neubauwohnungen

Stadtplaner sind Anfang 2015 davon ausgegangen, dass in München noch Raum für ca. 50.000 Neubauwohnungen ist. Das ist nicht viel. Deshalb stützen sich immer mehr Bauträger und Architekten auf die Möglichkeiten im gesamten Großraum, wo aktuell Raum für weit über 100.000 neue Wohneinheiten besteht.

Auch das ist nicht genug. Auffällig ist, dass die Konzeption neuer Wohnprojekte immer flexibler wird, also unterschiedlichen Lebensentwürfen angepasst werden kann. Somit brauchen Käufer, die in neue Lebensphasen eintreten – zum Beispiel Eltern werden oder in Pension gehen – sich nicht immer wieder neu auf die Suche nach Wohnraum zu begeben.

Wer also irgend kann, sollte sich beeilen, sich „sein Projekt“ in München oder im Großraum zu sichern. Eine Auswahl an Neubauprojekten für unterschiedliche Lebenssituationen und Kategorien zeigt Ihnen der neubau kompass.