4.000 Neubauwohnungen in München: Bürger entscheiden bei Planungsentwürfen mit

Auf einer der letzten großen Freiflächenreserven in München, der ehemaligen Bayernkaserne in Freimann, werden ab 2017 ca. 4.000 Neubauwohnungen entstehen. Zusätzlich plant die Stadt auf dem insgesamt 48 Hektar großen Areal den Bau einer Grundschule und eines integrierten Schulzentrums, mehrerer Kindergärten, Parks, Spiel- und Sportflächen sowie von Einkaufsmöglichkeiten und Freizeiteinrichtungen. Eine Verlängerung der Tramlinie 23 – die Trasse geht bereits durch das Gelände – wird für eine optimale Verkehrsanbindung sorgen.

Kurz: ein neues Stadtquartier entsteht in Freimann und es soll der ständigen Wohnungsknappheit der Isarmetropole vorerst Paroli bieten.

Im vergangenen Jahr startete die Stadt München, der das Areal seit 2011 gehört, einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb, an dem sich Planungsbüros aus ganz Europa beteiligen konnten.

So kann es künftig in Freimann aussehen: Neben fünf weiteren Planungsentwürfen ist dies eine Arbeit von sauerbruch hutton, mahl gebhard konzepte

So kann es künftig in Freimann aussehen: Neben fünf weiteren Planungsentwürfen ist dies eine Arbeit von sauerbruch hutton, mahl gebhard konzepte

Es soll schön werden in Freimann und dazu lässt sich das Münchner Referat für Stadtplanung und Bauordnung einiges einfallen. Sechs finale Planungsentwürfe liegen nun vor – welcher von ihnen das Rennen macht und als Grundlage zur Gestaltung des neuen Stadtquartiers gilt, wird Mitte 2014 entschieden.

Bürger reden bei Planungsentwürfen mit

Was die Gestaltung des Viertels betrifft, sind Münchner Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, mit zu wirken und zwischen dem 19.2. und 19.3.2014 an Diskussionen zur Gestaltung teilzunehmen. Denn: Papier und Desktops sind geduldig und lassen nicht immer im Vorfeld erkennen, wie gut es sich später in einem neuen Viertel leben lässt.

Was wünschen Sie sich von einem neuen Stadtquartier? Was darf auf keinen Fall fehlen und gibt es Lücken in den Planungsentwürfen? Diskutieren Sie mit und schildern Sie Ihre Sicht auf das Mammut-Bauvorhaben.

Münchner Diskussionsveranstaltungen zum Thema:

Am Samstag, 22. Februar 2014 gibt es von 10 bis 13 auf dem Gelände der Bayernkaserne in Halle 36, Heidemannstraße 60,  ein moderiertes Werkstattgespräch. Im Rahmen dieses Gesprächs stellen die Preisgruppen, deren Entwürfe sich in der Endauswahl befinden, ihre Arbeiten vor und sind offen für die Empfehlungen der Münchner hinsichtlich einer Überarbeitung der Entwürfe.

Die Teilnahme an der Diskussion ist kostenlos, allerdings wird eine Anmeldung beim Referat für Stadtplanung und Bauordnung unter der Telefonnummer 089 – 233 22904 oder per E-Mail an info@citycom-muenchen.de erbeten.

Am 11. März 2014 um 19 Uhr steht eine Erörterungsveranstaltung auf dem Programm. Auch an diesem Abend werden Empfehlungen und Überarbeitungsvorschläge entgegengenommen.

Die Beiträge und Planungsentwürfe für das neue Quartier in Freimann können im Rahmen der Ausstellung „Zukunft findet Stadt“ bis zum 9. März in der Rathausgalerie besichtigt werden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden, wie es mit dem neuen Stadtquartier auf dem Gelände der Bayernkaserne weiter geht.

Aktuelle Neubauwohnungen und Neubauprojekte in München und im Großraum finden Sie auf dem neubau kompass.