Neubauprojekt: Hansjakobstraße

Neubauprojekt in Berg am Laim: Hansjakobstraße

Neubauprojekt in Berg am Laim: Hansjakobstraße

Auch in München gibt es immer wieder Stadtteile, die sich im Laufe ihrer Geschichte zu beliebten Wohngegenden weiterentwickeln – auch wenn es eine Zeit lang gar nicht danach ausgesehen hat. Zum Beispiel Berg am Laim. Hier realisiert bauhaus münchen im Neubauprojekt „Hansjakobstraße“ insgesamt 84 Eigentumswohnungen mit 2 bis 4 Zimmern.

Bei der Gestaltung dieses Bauvorhabens stehen großzügige Grünflächen, eine moderne Architektur und durchdachte Grundrisse im Fokus. Wer in seinem künftigen Domizil aus dem Fenster schaut, sieht ins Grüne: entweder in den benachbarten Park oder auf die Freiflächen der anspruchsvoll konzipierten Wohnanlage.

Alle Wohnungen enthalten einen Balkon, eine sichtgeschützte Dachterrasse oder eine Terrasse. Die Ausstattung ist gehoben; großzügige Grundrisse mit offenen Wohn- und Essbereichen bieten Freiraum.  In Wohn- und Schlafräumen wird Echtholzparkett verlegt; in Bad, Dusche und WC sorgen Qualitätsfliesen für ein ansprechendes Flair. Die Sanitärobjekte stammen von hochwertigen Markenherstellern. Zu jeder Wohnung ist ein optionaler Tiefgaragenstellplatz erhältlich. In der Tiefgarage befinden sich des Weiteren Stromanschlüsse zum Aufladen von Elektroautos.

Energieeffizienter und förderfähiger KfW 70 Standard

Der Neubau entsteht im umweltfreundlichen und energieeffizienten KfW 70 Standard. Das heißt, bei dieser Bauweise wird auf ein Höchstmaß an Wärmedämmung und eine bestmögliche Heiztechnik oberste Priorität gelegt. Ziel ist, dass dieses Wohnprojekt hinsichtlich seines Primär-Energiebedarfs die in der neuen EnEV 2014 definierten Höchstwerte unterschreiten soll.

Als Befeuerungsart wurde eine Pelletsheizung gewählt, die künftige Bewohner von steigenden Öl- und Gaspreisen unabhängig machen soll. Eine Fußbodenheizung sorgt für ein angenehmes Raumklima. Um eine gute Wärmedämmung zu gewährleisten, werden dreifach verglaste Fenster eingesetzt. Übrigens: wer eine Neubauwohnung im KfW 70-Standard erwirbt, kann beim Kauf mit zinsgünstigen Darlehen der staatlichen KfW Förderbank unterstützt werden. Mehr über Kennzeichen energieeffizienter KfW 70 Immobilien lesen Sie in unserem Ratgeber rund um die Neubau-Immobilie.

Wohnen in Berg am Laim: eine gute Infrastruktur und mehr

Der Standort Berg am Laim – urkundlich erstmals im Jahr 812 erwähnt – wird immer beliebter, was nicht zuletzt anhand der Vielzahl von Neubaugebieten deutlich wird. Das Viertel grenzt im Westen an Haidhausen, im Osten an Trudering, im Norden an Bogenhausen und im Süden an Ramersdorf. Ein Plus für den Standort ist zweifellos die sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz.

Ob in die Münchner Innenstadt, zum Ostbahnhof oder ins wunderschöne Umland: Berg am Laim verfügt über sehr gute Verkehrsanbindungen. Vom Standort in der Hansjakobstraße aus sind Busse, U- und S-Bahn und die Tram fußläufig zu erreichen.

Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf – vom Discounter bis zum Fachgeschäft – bietet der Stadtteil ebenso wie eine breite Palette an Restaurants. In Berg am Laim haben sich ca. 40 Ärzte bzw. Therapeuten, über 20 Zahnärzte und über 10 Apotheken angesiedelt. Weiterhin gibt es über 20 Kindergärten und insgesamt 17 Schulen.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Name des Projektes: „Hansjakobstraße“
  • bezugsfertig: auf Anfrage
  • Bauträger: bauhaus münchen
  • Lage: Metropolregion München (Bewertung: 5 Sterne von 5 möglichen)
  • Lage: Berg am Laim  (Bewertung: 3 Sterne von 5 möglichen)

Weitere Infos / Expose anfordern

Mehr Neubauwohnungen und Bauvorhaben in München finden Sie auf dem neubau kompass.