Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘bautraeger’

Startschuss zur Münchner Immobilien Messe ist gefallen

Vor wenigen Minuten öffnete die Münchner Immobilien Messe ihre Pforten. Von heute bis Sonntag, jeweils von 10 bis 19 Uhr, stellen Bauträger aus ganz Deutschland in der kleinen Olympiahalle am Spiridon-Louis-Ring in München ihre aktuellen Wohnimmobilien für München und die Region vor.

Logo Münchner_Immobilienmesse 2014

Logo Münchner_Immobilienmesse 2014

Die Tageskarte kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Familien mit 2 Kindern bis zu 16 Jahren erhalten eine Familienkarte für 15 Euro.

Das Angebotsspektrum erstreckt sich von zahlreichen Neubauwohnungen und Häusern bis zu Bestandsimmobilien – wahlweise in der Stadt, in Außenbezirken oder auch in ländlichen Regionen. Für Finanzierungsfragen haben Sie die Möglichkeit, Experten von Banken und Finanzinstituten zu kontaktieren.

Informieren Sie sich zum Beispiel über das auf unserem Foto dargestellte Neubauvorhaben „Nymphenburger 124“.

Neubauprojekt: Nymphenburger 124

Neubauprojekt: Nymphenburger 124

Parallel bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen an allen drei Tagen Informationen zu Themen wie „Auswahl der passenden Immobilie“, „Entwicklung des Münchner Immobilienmarktes“ und „Immobilien als Kapitalanlage“.

Eine Auswahl attraktiver Neubauprojekte im Großraum München finden Sie im Vorfeld Ihres Messebesuchs auf dem neubau kompass.

Weitere Messe-Informationen auf dem neubau kompass erhalten Sie hier 

Informationen zum Bauvorhaben „Nymphenburger 124“ erhalten Sie mit dem folgenden Link.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Münchner Immobilienmesse!

„Mein Aubing – meine Welt“: ein Interview mit Hansjörg Wetzel, Mitglied der Geschäftsleitung der Wowobau Wohnungsbau GmbH

In unserer Interviewreihe zum Münchner Immobilienmarkt befassen wir uns heute mit dem Neubauprojekt „Mein Aubing – meine Welt“. Die Nachfrage ist groß, trotz der Lage außerhalb des Zentrums. Mehr dazu erfahren Sie im Gespräch mit Hansjörg Wetzel (Foto). Als Mitglied der Geschäftsleitung ist er bei dem Bauträger für die Bereiche Vertrieb und Marketing zuständig.

Hansjörg Wetzel, Mitglied der Geschäftsführung bei der WOWOBAU Wohnungsbaugesellschaft mbH

Hansjörg Wetzel, Mitglied der Geschäftsführung bei der WOWOBAU Wohnungsbaugesellschaft mbH

„Mein Aubing – meine Welt“ heißt ein aktuelles Neubauprojekt im Münchner Westen. Angeboten werden 67 Neubauwohnungen mit 2 bis 4 Zimmern. Welche 3 Elemente dieses Bauvorhabens möchten Sie Interessenten besonders ans Herz legen?

Hansjörg Wetzel: Das umfangreiche Wohnungsangebot, die Ökologie im Umfeld und die gute Verkehrsanbindung. Aber lassen Sie mich dazu etwas ausholen. In „Mein Aubing – meine Welt“ haben Käufer die Auswahl aus 67 Wohnungen – alle geschnitten in Süd- oder Westausrichtung und mit Balkon, Terrasse oder Dachterrasse ausgestattet. Die Wohnflächen umfassen ca. 43m²  bis ca. 112m².

Der ökologische Aspekt bezieht sich auf die energieeffiziente Bauweise im KfW 70-Standard. Alle Einheiten erhalten eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Ferner setzen wir auf eine wohngesunde Bauweise mit perlitgefüllten Ziegeln.

Der 3. große Pluspunkt ist die verkehrsgünstige Lage unseres Neubauprojektes. Die Haltestelle „Leienfelsstraße“ mit Anbindung an die S4 in die Innenstadt ist fußläufig in Kürze zu erreichen. Nur ca. 1km entfernt befindet sich der Anschluss an die S3, das ist die Haltestelle „Langwied“. Beide S-Bahnen brauchen ca. 15min in die Innenstadt. Der Bahnhof Pasing mit ICE Anbindung ist nur eine Station entfernt. Unmittelbar am Pasinger Bahnhof befinden sich auch die im März 2011 eröffneten Pasing Arcaden mit über 150 Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben.

Wer lieber mit dem eigenen PKW unterwegs ist, gelangt in ca. 5min zur A8 und zur A99.  Pilsensee, Wörthsee und Ammersee sind so schnell zu erreichen.

Für welche Zielgruppe kommt dieses Wohnprojekt am Rande der Stadt in Frage?

Hansjörg Wetzel: Durch das breite Wohnungsangebot und die ideale Lage sind zahlreiche Zielgruppen angesprochen. Singles, Familien aber auch Senioren können sich hier Ihren Wohntraum erfüllen. Im Angebot sind auch viele barrierefreie (nach Art. 48 BayBO)  Wohnungen.

Bei der Durchsicht Ihrer Prospektunterlagen fällt auf, dass Sie eine Renaturierungsfläche ausführen. Was hat es damit auf sich?

Hansjörg Wetzel: Neben zahlreichen geplanten Grün- und Parkflächen ist entlang der Bahnstrecke bereits eine Renaturierungsfläche entstanden. Sozusagen ein kleines Naturschutzgebiet direkt vor der Haustüre, in welches seltene Tierarten und Pflanzen – wie bspw. die Zauneidechse oder die blauflüglige Ödlandschrecke – angesiedelt  bzw. umgesiedelt wurde.

Welche Herausforderungen bestehen für Bauträger Ihrer Ansicht nach auf dem Münchner Immobilienmarkt – einmal abgesehen vom Finden neuer Grundstücke?

Hansjörg Wetzel: Durch die stark gestiegenen Grundstückspreise besteht die größte Herausforderung darin, bezahlbaren und gleichzeitig attraktiven Wohnraum zu schaffen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Lesen Sie mehr über „Mein Aubing – meine Welt“.

Informieren Sie sich über aktuelle Bauvorhaben im Großraum München auf dem neubau kompass.

Wohnungsknappheit in München steigt an

Fragt man Bauträger nach den größten Herausforderungen ihrer Tätigkeit in München, fällt durchweg eine Antwort: „Wir müssen geeignete Baugrundstücke finden“. In der am dichtesten besiedelten Stadt Deutschlands ist das ein Riesenproblem.

Über 122.000 Neubauwohnungen müssen hier in den nächsten 15 Jahren aus dem Boden gestampft werden – fragt sich nur: wo?

Hinzukommt, dass im Rahmen des Nord-Süd-Gefälles in Deutschland immer mehr Menschen in die Isarmetropole ziehen wollen. Hier locken eine hohe Lebensqualität und zahlreiche Arbeitgeber.

Neubauprojekt in München Ludwigvorstadt: Hermann-Lingg-Straße

Neubauprojekt in München Ludwigvorstadt: Hermann-Lingg-Straße

Die Münchner Stadtverwaltung geht von über 210.000 „Zugeroaste“ bis 2030 aus. Menschen, die hier für sich und ihre Familie eine Wohnung oder ein Haus suchen. Auf Baugrundstücken, von denen momentan noch niemand weiß, wo sie sein werden.

München braucht über  7.000 Wohnungen jährlich

Bauamt und Stadtregierung sind sich der Brisanz der Situation bewusst und haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: über 7.000 Neubauwohnungen sollen pro Jahr in München gebaut werden. Zum Vergleich: die 1,8-Millionenstadt Hamburg hat sich 6.000 Wohnungen per anno auf die Fahnen geschrieben und ist aktuell mehr als skeptisch, dieses Ziel erreichen zu können. Immerhin konnte München im letzten Jahr einen absoluten Rekord verzeichnen: rund 8.000 neue Wohnungen wurden realisiert.

Verdichtung von Wohnraum – eine realistische Option?

Eine Option zum Schaffen neuen Wohnraums ist die Möglichkeit,  bestehenden Wohnraum zu verdichten.  Dies bezieht sich jedoch weniger auf den Neubau-Bereich, sondern vielmehr auf den Bestandswohnungsbau. Das Konzept der „Nachverdichtung“ stößt nicht überall auf Begeisterung. Wie würden Sie es finden, künftig enger mit den Bewohnern Ihres Stockwerkes – vorausgesetzt, Sie wohnen in einer Etagenwohnung – auf Tuchfühlung zu gehen?

Gewerbegebiete umnutzen

Da das Prinzip der Nachverdichtung derzeit nicht überall geschätzt wird, sind weitere Alternativen im Gespräch, zum Beispiel die Umnutzung von Gewerbegebieten. Darauf setzt etwa Frankfurt: mit der Umstrukturierung von bislang gewerblich genutzten Räumen sollen in der Mainmetropole in den kommenden Jahren ca. 6.000 Neubauwohnungen realisiert werden. Die Bebauungspläne dazu sind bereits auf den Weg gebracht.

Neue Staffelgeschosse müssen her

Gemäß aktuell vorliegender Daten können in München derzeit ca. 54.000 Flächen Bauland genutzt werden. Das reicht nicht für die benötigte Anzahl neuer Wohnungen.

Deshalb arbeitet man im Rathaus derzeit fieberhaft an neuen Konzepten. Eins davon sieht die Erweiterung bestehenden Wohnraumes durch das Hinzufügen neuer Staffelgeschosse vor. Theoretisch ist es möglich, auf bereits realisierte Häuser zwei Stockwerke aufzusetzen. Wenn es die Statik des jeweiligen Gebäudes zulässt.

Eins ist klar: München muss das Problem der Wohnungsknappheit in den kommenden Jahren in den Griff bekommen. Wie die Lösung dieser Herausforderung konkret aussehen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Experten gehen von einem Mix aller genannten Konzepte aus – parallel mit einer permanenten Erweiterung des Stadtraumes. Letzeres zieht einen Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes und vorhandener Infrastrukturen in den Nachbargemeinden nach sich. Die Isarmetropole befindet sich damit wie zahlreiche Großstädte in Deutschland in einem permanenten Wandel.

Lesen Sie mehr über aktuelle Bauträgerprojekte und Neubauwohnen in München und im Großraum auf dem neubau kompass.

Das auf unserem Foto dargestellte Neubauprojekt „Hermann-Ling-Straße“ befindet sich in der zentralen Ludwigvorstadt. Damit ist das Bauvorhaben ein „Bonbon“ in der Innenstadtlage für alle, die nicht auf Wohnen in der City verzichten möchten. Erfahren Sie mehr über das Neubauprojekt „Hermann-Ling-Straße“.

Interview mit Ralph Heim, Geschäftsführer H-I-M Villenbau, zum Thema „Luxus-Immobilien in München“

„H-I-M Villenbau“ steht für hochwertige Neubau-Immobilien in München. Das Unternehmen hat sich auf die Vermarktung exklusiver Wohnimmobilien für gehobene Ansprüche spezialisiert. Wir sprachen mit Geschäftsführer Ralph Heim (Foto) über sein aktuelles Projekt in Bogenhausen und die besonderen Kennzeichen von Luxus-Immobilien in München.

Ralph Heim, Geschäftsführer H-I-M Villenbau

Ralph Heim, Geschäftsführer H-I-M Villenbau

Sie haben sich auf die Vermarktung von Premium-Wohnimmobilien in Top-Lagen spezialisiert. Ihr Objekt „Mauerkircherstraße 105“ in Bogenhausen ist ein Villenprojekt für höchste Ansprüche. Was sind die besonderen Charakteristika dieses Luxus-Bauvorhabens?

Ralph Heim: Wir haben im Jahr 2013 alle unsere Objekte verkauft und nur noch eine einzige Villenwohnung in der luxuriösen Mehrfamilienvilla im Herzogpark zu verkaufen. Aufgrund der starken Nachfrage arbeiten wir jedoch bereits an der Entwicklung neuer Bau-Projekte, unter anderem in hervorragenden Lagen wie Bogenhausen, Obermenzing in der Villenkolonie 1, im Villenviertel Grünwald und in bester Lage von Berg am Starnberger See.

Die Wohnung im Objekt „Mauerkircherstraße 105“ (Foto) zählt zu den schönsten des gesamten Neubaus – mit über 60m² sehr großzügigem Wohnzimmer, Essbereich und Küche. Der Wohnbereich ist durch eine raumhohe, aufschiebbare Glaswand vom ca. 14 m² großen Balkon getrennt, ein echtes architektonisches Highlight. Der Balkon öffnet sich zum geschützten Südwestgarten und dem angrenzenden Parkgrundstück und bietet einen herrlichen Ausblick. Die Wohnung umfasst ca. 140m²  und 2 Bäder. Weitere Elemente sind ein Lift im Haus und XXL-Stellplätze in der Tiefgarage.

Exklusives Neubauprojekt: Mauerkircherstraße 105- die letzte verfügbare Wohnung befindet sich in der 1. Etage

Exklusives Neubauprojekt: Mauerkircherstraße 105- die letzte verfügbare Wohnung befindet sich in der 1. Etage

Welche Kategorien muss ein Objekt erfüllen, damit Sie sich dazu entscheiden, es in Ihr Portfolio aufzunehmen?

Ralph Heim: Das Grundstück muss in einer der guten bis sehr guten Wohnlagen Münchens liegen, die Lage muss zudem ruhig sein und die Süd-West-Ausrichtung stimmen.

Gibt es aus Ihrer Sicht in München außer Bogenhausen, Solln und Nymphenburg Regionen, die sich gerade zu neuen Premium-Lagen entwickeln?

Ralph Heim: Da ist sicher einiges im Gange, vor allem stadtnahe Viertel entwickeln sich zusehends gut, beispielsweise das Lehel und alles um den Englischen Garten, aber auch Obermenzing und Trudering sind gut im Ranking.

In den vergangenen Jahren ist das Ausstattungsniveau von Neubau-Immobilien kontinuierlich gestiegen. Parkett, elektrische Jalousien und hochwertige Designlinien im Bad sind nahezu „Standard“. Ab wann beginnt aus Sicht Ihrer Kunden die „Luxuskategorie“?

Ralph Heim: Zur echten Luxus-Kategorie gehört allerdings viel mehr, beispielsweise Fensterelemente in hochwertiger Holz-Alu-Konstruktion und statt Jalousien werden schwenkbare Raff-Stores aus Aluminium montiert. Zudem gibt es bei allen Materialien natürlich riesige Qualitäts- und Preisunterschiede, auch beim Parkett und der Badeausstattung.

Welche drei Faktoren prägen Ihrer Einschätzung nach den Münchner Immobilienmarkt 2014?

Ralph Heim: München selbst, als international geschätzte und bevorzugte  Metropole im Herzen Europas. Dies beschert uns einen ungebrochenen Bevölkerungszuwachs. Und Punkt 3 ist das nach wie vor knappe Grundstücks- und Wohnungsangebot.

Vielen Dank für das Gespräch!

Die H-I-M Villenbau GmbH mit Sitz in München errichtet hochwertige Villen und Villenwohnungen in den exklusiven Lagen in und um München. Die Luxusobjekte zeichnen sich durch eine schlichte, moderne Architektur sowie eine ökologisch-effiziente Konstruktion aus. Das Unternehmen realisiert alles aus einer Hand: von der Planung, über die Entwicklung und Konstruktion bis hin zur Fertigstellung mit Qualitätskontrolle und Schlüsselübergabe. Architekten und Fachplaner passen jedes Bauprojekt an individuelle Kundenwünsche an. Das macht jedes Luxusobjekt zu einem zeitlos eleganten Unikat.

Aktuelle Bauvorhaben in München und im gesamten Bundesgebiet finden Sie auf dem neubau kompass.


							

Interview: GRUND-IDEE Geschäftsführer Erwin Schimmer zu energieeffizientem Bauen und dem Standort Berg am Laim

Der Bauträger GRUND-IDEE setzt bei seinen Häusern auf CO2-neutrale Verputze und den Einsatz erneuerbarer Energien. Im Interview erläutert Geschäftsführer Erwin J. Schimmer (Foto), was den Münchnern bei ihren Neubauwohnungen und Häusern wichtig ist und was für Standorte wie Berg am Laim spricht.

Erwin Schimmer, Gründer und Geschäftsführer Grund Idee

Erwin Schimmer, Gründer und Geschäftsführer Grund Idee

Ihr Neubauprojekt „Strähuberstraße 6“ in Solln entsteht im energieeffizienten KfW 70-Standard. Auch im Projekt „Silberblattstraße 9“ in Großhadern werden erneuerbare Energien zur Heizungs- und Warmwasseraufbereitung eingesetzt. Fragen Ihre Kunden verstärkt nach energieeffizienten Elementen?

Erwin J. Schimmer: Das energieeffiziente Bauen wird schon vorausgesetzt. Bei Neubauwohnungen sind die Verbrauchswerte  mittlerweile so niedrig, dass andere Punkte wie Abrechnungsmodalitäten und Eigentum der Energieerzeugung in den Fokus rücken, da diese nun bereits 50% der Kosten verursachen.

Auf welche drei Ausstattungselemente legen die Münchner Ihrer Ansicht nach derzeit am stärksten Wert?

Erwin J. Schimmer: Die Wohnungen bei uns können sehr individuell nach Wünschen der Käufer gestaltet werden. Jeder Kunde findet bei uns seine Wunschfliesen oder sein bevorzugtes Parkett bzw. sein Wunschbad. In den Fokus rücken derzeit Elemente wie der erhöhte Schallschutz, das gute Wohnklima durch Ziegelbauweise und die Barrierefreiheit.

Aktuell haben Sie die Baugenehmigung für ein neues Mehrfamilienhaus in Berg am Laim erhalten. Verlagert sich Ihrer Ansicht nach das Wohnen in München auf die Randbezirke?

Erwin J. Schimmer: Das Wohnen im Kernbereich und den angrenzenden Gebieten, wie Berg-am Laim, bleibt weiterhin sehr stark nachgefragt. Maßnahmen wie das Bauen im München-Modell stärken auch für mittlere Einkommen die Möglichkeit hier trotz der Preissteigerungen weiterhin wohnen zu können.

Wie wird sich der Immobilienstandort München in den kommenden fünf Jahren verändern?

Erwin J. Schimmer: Der Immobilienstandort München erfährt weiterhin eine hohe Nachfrage, stärker als andere umliegende Städte. Die Werthaltigkeit der Immobilie lässt auch bei niedrigen Renditen von 2 – 3% sowohl Einzelanleger als auch institutionelle Anleger weiterhin in großem Umfang investieren.

Vielen Dank für das Gespräch!

Der Bauträger GRUND-IDEE mit Sitz in Ingolstadt und München deckt von Mehrfamilienhäusern über Wohnensembles bis zu größeren Wohnanlagen eine breite Palette im Wohnbau ab. Im Gewerbebau bietet GRUND-IDEE von der Projektierung über die Entwicklung bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Objekte Leistungen aus einer Hand.

Aktuelle Bauvorhaben von GRUND-IDEE auf dem neubau kompass

Weitere Neubauprojekte in München und bundesweit finden Sie auf dem neubau kompass.

„Das Penthouse ist ein Lebensgefühl“

James Bond alias Schauspieler Daniel Craig ist bekannt dafür, dass er Qualität zu schätzen weiß. Auch im Wohnbereich. Mit seiner Lebensgefährtin Rachel Weisz lebt er in luftiger Höhe auf 400 Quadratmetern hoch über den Dächern New Yorks in einem exklusiven Penthouse. Damit hat er sich einen Traum erfüllt.

Als eine große Bank im vergangenen Jahr Deutsche nach ihren größten Wohnwünschen befragte, gaben 24 Prozent an, in einem modernen Penthouse residieren zu wollen. Damit liegt dieser Immobilientyp auf der Beliebtheitsskala gleich auf mit der Luxusvilla. „Das Penthouse ist ein Lebensgefühl“, hat es ein begeisterter Bewohner dieser Wohnungsart einmal auf den Punkt gebracht. Verständlich, schaut man sich die Vorteile einer Penthousewohnung genauer an.

Penthouse mit 3 Dachterrassen: Neubauprojekt Am Luitpoldpark in München-Schwabing

Penthouse mit 3 Dachterrassen: Neubauprojekt Am Luitpoldpark in München-Schwabing

Eine der exklusivsten Wohnformen

Penthäuser gehören zu den exklusivsten Wohnformen überhaupt und gelten nicht zuletzt als Synonym für Erfolg und Lebensgenuss. Eine Wohnung im Penthousestil ist perfekt für alle, die gerne mitten in der Stadt leben und dennoch nicht auf die Ruhe, welche die Lage in der obersten Etage bietet, verzichten möchten.

Nicht zu vergessen die freie Sicht in alle Richtungen und dieses unbeschreibliche Gefühl von Freiheit, an einem Sommerabend auf dem Dach zu stehen und in den Sternenhimmel zu schauen oder im Winter am Kamin zu sitzen und durch die Panoramaverglasung die Lichter der Stadt vor sich zu sehen.

Apropos Winter: Einige Penthäuser, wie die des Neubauprojektes „Gottfried Keller Carré“ enthalten anstatt der Dachterrasse schöne, großzügige Loggien, wo es sich auch zur kälteren Jahreszeit gemütlich Draußen sitzen lässt.

Im Penthouse lebt es sich weitestgehend ungestört: der Zugang ist in den meisten Fällen über einen eigenen Aufzug direkt in die Wohneinheit möglich.

Der Clou ist und bleibt die Dachterrasse, die vom Penthouse aus zugänglich ist.  Diese Terrasse, zumeist umlaufend, ist vielseitig einsetzbar, unter anderem als Ruheoase. Eine Dachterrasse ist ein „Muss“ für das Penthouse-Domizil, zwei sind natürlich besser und ganz vereinzelt gibt es sogar Penthousewohnungen mit 3 Dachterrassen wie die im Wohnprojekt „Am Luitpoldpark“.

In München, wo man exklusives Wohnen seit jeher zu schätzen weiß, sind Penthousewohnungen mit Alpenblick wie sie etwa im modernen Neubau „inPUNKTO Hirschgarten“ noch verfügbar sind, äußerst begehrt. Weitere Penthäuser finden sich im gesamten Stadtgebiet – vom Westen, etwa in Obersendling im Neubauprojekt „Wohnen auf der Südseite – Sternenhimmel“ bis zum Osten in Haidhausen im Bauvorhaben „INBALANCE Wohnen“.

In den unten genannten Objekten finden Sie derzeit verfügbare Penthousewohnungen in München. Fordern Sie einfach  weitere Informationen und Exposés mit den entsprechenden Links an.

INBALANCE Wohnen in Haidhausen

Wohnen auf der Südseite – Sternenhimmel in Obersendling

Gottfried Keller Carré in Pasing

Am Luitpoldpark in Schwabing

inPUNKTO Hirschgarten

Aktuelle Neubauprojekte im Großraum München und bundesweit finden Sie auf dem neubau kompass.

PROJECT Immobilien stößt auf Baubeginn an

In München-Pasing haben die Bauarbeiten für das bereits zu 85 Prozent verkaufte bzw. reservierte Neubauprojekt “Gottfried Keller Carré” begonnen. Bis Mitte 2015 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Es entstehen 109 Eigentumswohnungen mit 1,5 bis 5 Zimmern auf Wohnflächen zwischen ca. 40m² und ca. 152m².

Unterstützt soziale Projekte vor Ort: PROJECT Life Stiftung

Im Rahmen der jeweiligen Bauvorhaben unterstützt die PROJECT Immobilien Gruppe mit der 2007 gegründete PROJECT Life Stiftung gemeinnützige Organisationen vor Ort. Dieses Mal wurden die Innere Mission München für das Projekt “LEBENSRÄUME Pasing” und der Förderverein für Kinder und Jugendliche im Münchner Westen e.V. für das Projekt “Pasing Nord” mit jeweils 5.000 EUR gefördert.

„Die Feier zum Baubeginn des Gottfried Keller Carrés in München-Pasing wurde von einer Spendenübergabe der PROJECT Life Stiftung in Höhe von 10.000 € an zwei gemeinnützige Organisationen aus München begleitet, v.l.: Christian Müller und Graciela de Cammerer vom Förderverein für Kinder und Jugendliche im Münchner Westen e.V., Petra Seeberger, Vorstand PROJECT Life Stiftung, Susanne Oberhauser-Knott und Stephanie Kramer von der Inneren Mission München sowie Rainer Bargenda, Vorstand PROJECT Immobilien.“

„Die Feier zum Baubeginn des Gottfried Keller Carrés in München-Pasing wurde von einer Spendenübergabe der PROJECT Life Stiftung in Höhe von 10.000 € an zwei gemeinnützige Organisationen aus München begleitet, v.l.: Christian Müller und Graciela de Cammerer vom Förderverein für Kinder und Jugendliche im Münchner Westen e.V., Petra Seeberger, Vorstand PROJECT Life Stiftung, Susanne Oberhauser-Knott und Stephanie Kramer von der Inneren Mission München sowie Rainer Bargenda, Vorstand PROJECT Immobilien.“ Foto: PROJECT Immobilien

Informieren Sie sich über aktuelle Neubauvorhaben in München auf dem neubau kompass.

Neubauprojekt vor den Toren Münchens: Seidlhofgarten

In München-Stadt hat der Bauträger Demos bereits zahlreiche große Wohnprojekte realisiert, jetzt steht mit dem Neubauvorhaben „Seidlhofgarten“ wieder ein Projekt im Umland an. In Haar-Salmdorf, vor den Toren Münchens, realisiert Demos 37 Eigentumswohnungen in gehobener Ausstattung. Der Neubau wird in traditioneller Architektur realisiert und entsteht im energieeffizienten und förderfähigen KfW 70 Standard.

Neubauprojekt: Seidlhofgarten in Haar

Seidlhofgarten: 37 Wohnungen mit 2 bis 4 Zimmern

Alle Wohneinheiten sind mit einem Balkon, einer Terrasse oder einem Gartenanteil ausgestattet. Eine Fußbodenheizung sorgt für ein angenehmes Raumklima. In den Wohn- und Schlafräumen wird Parkett verlegt, die Bäder sind mit hochwertigen Sanitärobjekten und  Markenfliesen von namhaften Herstellern wie Villeroy & Boch sowie mit Handtuchheizkörpern versehen. Weitere Elemente sind Videogegensprechanlagen und ein Aufzug, der vom Untergeschoss bis ins Dachgeschoss alle Etagen miteinander verbindet.

Leben in Haar-Salmdorf

Die Lage zeichnet sich durch eine grüne Umgebung unweit des Riemer Parks und seinem Badesee bei gleichzeitig guter Anbindung an die Münchner Innenstadt aus. Haar selber bietet Einkaufsmöglichkeiten für jeden Bedarf, Schulen der unterschiedlichsten pädagogischen Ausrichtung, mehrere Kindergärten, Ärzte und Bildungseinrichtungen.

Wer hier lebt, hat die Natur und Erholungsmöglichkeiten direkt vor der Haustür und ist gleichzeitig in kurzer Zeit in der Isarmetropole. Mit der S-Bahn gelangt man ab Haar in ca. 23min zum Münchner Hauptbahnhof. Vom Salmdorf aus dauert die Fahrt je nach Verbindung ab ca. 35min.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Name des Projektes: „Seidlhofgarten“
  • bezugsfertig: vsl. Mitte 2015
  • Bauträger: Demos
  • Lage: Metropolregion München (Bewertung: 5 Sterne von 5 möglichen)
  • Lage: Haar  (Bewertung: 3,5 Sterne von 5 möglichen)
  • Preis-Beispiel: Gartenwohnung, 3 Zimmer, Wohnfläche ca. 75m²,  EUR 425.900 (=EUR 5.685 pro m²)

Infos / Exposé anfordern

Finden Sie aktuelle Bauvorhaben im Großraum München und bundesweit auf dem neubau kompass.

Das vorgestellte Bauvorhaben entsteht im energieeffizienten KfW 70-Standard. Erfahren Sie mehr darüber, was energieeffiziente Neubau-Immobilien auszeichnet.

Heute im Interview: Thomas Wagner zu „inPUNKTO hirschgarten“ und Immobilientrends in der Isarmetropole

Wir setzen unsere neue Reihe „Immobilientrends in München“ heute mit einem Gespräch mit Thomas Wagner fort. Er ist Verkaufsleiter der Baywobau München Baubetreuung GmbH.

Thomas Wagner, Verkaufsleiter Baywobau Baubetreuung GmbH

Thomas Wagner, Baywobau Baubetreuung GmbH

Herr Wagner, was sind Ihrer Ansicht nach die 3 aktuellen Trends bei Neubau-Immobilien in München?

Thomas Wagner: Von neuen Trends können wir nicht sprechen, wir stellen eher fest, dass sich bestehende Trends verstärken. Es gibt eine große Nachfrage nach altersgerechten Wohnimmobilien und barrierefreien Zugängen. Bevorzugt werden Immobilien mit stufenlosen Hauseingängen und einem Lift von der Tiefgarage bis zur Wohnungsetage. Gefragt sind auch kurze Wege bis zur nächsten U- oder S-Bahnhaltestelle. Mit „kurze Wege“ meine ich, dass die Haltestelle zu Fuß in weniger als 5 Minuten erreichbar sein sollte. Man möchte auch ohne Auto mobil sein. Des Weiteren sind Einkaufsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung nach wie vor ein Trend. Immer mehr Menschen möchten „schnell ins Grüne“, deshalb ist der „Park ums Eck“ gefragt, wo man nach der Arbeit joggen oder Rad fahren kann. Der Trend zur Anbindung an Grünflächen ist nach wie vor stark ausgeprägt.

Fokussieren Sie sich bei der Auswahl geeigneter Lagen auf bestimmte Stadtteile in München – und wenn ja, auf welche?

Thomas Wagner: Wir fokussieren uns nicht auf bestimmte Lagen, denn wir richten uns nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden und dazu zählen sowohl Menschen, die innerstädtische Gebiete bevorzugen, als auch diejenigen, die lieber am Stadtrand wohnen. Wir sagen, dass sowohl die Innenstadt als auch Randgebiete ihre Reize haben und wir haben ein Interesse an beiden Lagen. Die Gebiete am Stadtrand sind nach wie vor wichtig, schon allein, damit das Preisgefüge gewahrt bleibt.

„Kompakt urban grün“ lautet der Slogan Ihres Neubau-Projekts „inPUNKTO hirschgarten“, wo derzeit noch 3 Wohnungen verfügbar sind. Was zeichnet dieses Projekt aus und für welche Zielgruppe kommt es in Frage?

Thomas Wagner: Ein ganz großer Pluspunkt dieses Objektes ist das spektakuläre Alpenpanorama, das Sie vom 10. und 11. OG aus sehen. Sie haben eine nahezu phantastische Aussicht und in wenigen Minuten gelangen Sie zu Fuß in den Hirschgarten. Sowohl im 10. als auch im 11. Obergeschoss sind derzeit noch Wohneinheiten verfügbar. Auf der 10. Etage bieten wir noch 2 Wohnungen mit Wohnflächen von ca. 120m² und ca. 176m² an und im 11. Obergeschoss steht eine Wohnung mit 5 Zimmern auf ca. 120m² zum Verkauf.

Aber zurück zu den Vorteilen, die gerade dieses Neubauprojekt bietet: Sie können nach der Arbeit in den Park gehen, in der Sonne liegen, sich mit Freunden im nahe gelegenen Biergarten treffen oder radeln und in wenigen Minuten sind Sie daheim. Das hat eine große Lebensqualität.

Zudem liegt das Wohnobjekt an der S-Bahn-Stammstrecke, von wo aus alle 2 bis 3 Minuten eine S-Bahn ins Zentrum fährt. Sie sind in 3 Minuten an der Haltestelle „Hirschgarten“ und in weniger als 10 Minuten in der Innenstadt. Ohne Verkehrschaos, ohne Parkplatzsuche. Zugleich sind Sie mit dem eigenen PKW in kürzester Zeit auf dem Mittleren Ring oder auf der Autobahn nach Stuttgart. Der Standort Eisener Gutbogen Ecke Birketweg liegt in einer Sackgasse: es gibt keinen Durchgangsverkehr.

Ein klarer Vorteil ist auch die frühe Bezugsfertigkeit: bei uns warten Sie nicht viele Monate auf die Fertigstellung: alle Einheiten in diesem Wohnprojekt sind Ende Oktober /Anfang November 2013 bezugsfertig.

An welche Zielgruppen richtet sich dieses Bauprojekt?

Thomas Wagner: Wir richten uns an Familien und Paare, die ein großes Raumangebot bevorzugen. Viele Menschen leben über Jahre in einem Haus mit Garten. Irgendwann ist ihnen die Grundstücks- und Gartenpflege zu viel und sie bevorzugen eine Wohnung, deren Größe ihrem Haus entspricht, wo sie aber nicht mehr viel Zeit in die Pflege des Rasens investieren müssen. Für sie ist „inPUNKTO hirschgarten“ mit Wohnungen in den Größen eines Einfamilienhauses ideal. Hier lebt man auf über 100m², hat einen der schönsten Parks von München direkt vor der Haustür und in der Freizeit fällt keine Gartenarbeit mehr an. Das ist ideal.

Ihr Favorit: welcher Münchner Stadtteil wird als gefragter Neubau-Standort in den nächsten 2 Jahren das Rennen machen?

Thomas Wagner: Ich glaube, dass kein Stadtteil das Rennen machen wird. Dazu gibt es zu wenig verfügbare Grundstücke. Die Innenstadtlagen werden mittel- bis langfristig noch mehr an Bedeutung gewinnen, ebenso die Randgebiete. Was allerdings abfallen wird, sind ländliche Regionen, in denen Berufspendler mehr als 60 Minuten zur Arbeit – und wieder zurück – brauchen. In München nimmt man Pendelzeiten bis zu 45 Minuten noch gerne hin, alles was darüber hinausgeht, wird schwierig. Zudem bietet die Stadt eine nahezu unvergleichbare Lebensqualität. Deshalb wird es in den kommenden Jahren einen Zuwachs an Neubau-Immobilien in innerstädtischen Gebieten sowie am Stadtrand geben.

Vielen Dank für das Gespräch!

Die Baywobau Baubetreuung GmbH erbringt sämtliche wohnungswirtschaftlichen Dienstleistungen: Beschaffung von Grundstücken, Wohnanlagen und Gewerbeobjekten, Planung einschließlich der Haustechnik (natürlich auch in Zusammenarbeit mit fremden Architekten und Ingenieuren), Bauüberwachung und Baubetreuung sowie Verkauf von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und gewerblich genutzten Immobilien.

Informationen zum vorgestellten Bauobjekt “inPUNKTO Hirschgarten” finden Sie hier:

Informieren Sie sich über aktuelle Projekte der Baywobau München

Neubau-Immobilien in München und bundesweit finden Sie auf dem neubau kompass.

Neubauprojekt „FREISICHT“ in Freising

„Freie Sicht in Freising“ fällt einem spontan ein, wenn der Name „FREISICHT“, ein aktuelles Neubau-Projekt in Freising, fällt. Und das Neubauvorhaben wird seinem Namen gerecht: die Eigentumswohnungen verfügen über hohe zum Domberg hin ausgerichtete Glasfassaden und bodentiefe Fenster. Der Domberg, eine Erhebung auf der sich auch eines der Wahrzeichen der Stadt, der Freisinger Dom, befindet, bildet mit der Altstadt den Stadtkern von Freising. Der ganz in der Nähe des Neubauprojektes zu finden ist. Wer in eine der gerade entstehenden Wohnungen von FREISICHT einzieht, kann innerhalb von 5 Minuten durch angrenzende Parkanlagen in die Altstadt mit ihren pittoresken Gassen schlendern und das barocke Flair des geschichtsträchtigen Ortes genießen.

Neubauprojekt FREISICHT in Freising

Neubauprojekt FREISICHT in Freising

Ein Wohnungsmix für jede Lebenssituation

FREISICHT ist eingebettet in grüne Terrassen und bietet für Singles wie für Familien einen Wohnungsmix für jeden Stil und jede Lebenssituation. Angeboten werden Eigentumswohnungen mit 1 bis 4 Zimmern. Das Spektrum reicht von kompakten Apartments auf Wohnflächen von ca. 38m² über großzügig geschnittene 4-Zimmer-Wohnungen für Paare und Familien bis zu Dachterrassenwohnungen auf Wohnflächen von ca. 138m². Hier oben stehen und in der Abendsonne den Rundumblick auf die Freisinger Altstadt genießen, ist ein ganz besonderes Stück Lebensqualität.

Die Fußböden aller Wohnungen sind mit Naturholzparkett ausgelegt. Darunter befindet sich  eine Fußbodenheizung, die für eine angenehme Wärme sorgt. Eine Aufzugsanlage verbindet das Untergeschoss mit den Dachgeschosswohnungen. Alle Wohnungen enthalten entweder einen Balkon oder eine Terrasse mit Zugang zu einem großen Garten. Im Badbereich sind Sanitärelemente hochwertiger Hersteller integriert. Der gesamte Neubau entsteht im energieeffizienten KfW-70-Standard. Die Fenster sind mit einer 3-fach-Isolierverglasung ausgestattet, die Kälte und Außengeräusche draußen hält.

Gefragte Lage: Freising

Die Nachfrage nach Wohnraum ist hoch in der bayerischen Universitätsstadt Freising. Vor den Toren Münchens gelegen, ist die Bayernmetropole mit dem PKW in rund 30 Kilometern zu erreichen. Wer öffentliche Verkehrsmittel bevorzugt, gelangt mit der S1 innerhalb von 40 Minuten zum Münchner Hauptbahnhof. Im Landkreis haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Großunternehmen angesiedelt, zum Beispiel IKEA oder REWE. Einer der größten Arbeitgeber ist zweifellos der Münchner Flughafen, der die Ausbreitung der Stadt nach Süden hin einschränkt und in kurzer Zeit zu erreichen ist. Berühmtheit erlangte Freising auch durch die in Weihenstephan angesiedelte älteste Brauerei der Welt.

Nicht zuletzt durch die Lage an zwei Flüssen (Isar und Moosach) bietet die Kreisstadt auch für Naturliebhaber zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, zum Beispiel im Freisinger Moos oder im Ampertal.

Das Neubauprojekt FREISICHT bietet beides: eine grüne Lage am Rande einer Parkanlage und den unmittelbaren Anschluss an die Altstadt. Supermärkte, Geschäfte für jeden Bedarf, Schulen, Banken, Apotheken, Ärzte und Sportstudios sind in kurzer Zeit zu Fuß erreicht.

Die wichtigsten Eckdaten:

  • Name des Projektes: FREISICHT
  • Neubau von Eigentumswohnungen
  • bezugsfertig:  voraussichtlich ab Dezember 2015
  • Bauträger: BHB München
  • Lage: Stadt Freising (4 von 5 möglichen Sternen)
  • Preis-Beispiel: ETW Etage, 3 Zimmer, Wohnfläche ca. 84m², Preis: EUR 379.900 (= EUR 4.549 pro m²)

Weitere Infos/Exposé anfordern

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 332 Followern an

%d Bloggern gefällt das: